Die täglichen Probleme

Wenn die Dritten nicht so recht halten wollen

Ihre Prothese hält beim Sprechen oder Kauen nicht richtig? Sie haben Angst vor peinlichen Situationen und werden zunehmend unsicherer? Hier gibt es eine, inzwischen sehr bewährte Methode die Zahnprothesen „bissfest“ im Mund zu verankern. Druckknöpfe die in den Kiefer gesetzt werden verleihen jeder Prothese kräftigen Halt. Eine Neuanfertigung der Prothesen ist übrigens nicht zwingend erforderlich. Problemlos lassen sich auch vorhandene Zähne umrüsten. Ihr Zahnarzt kann Ihnen sagen ob diese Methode auch bei Ihnen anwendbar ist.

Allergische Reaktionen auf Prothesen Kunststoffe

In Zeiten zunehmender Sensibilisierung durch die verschiedensten äußeren Einflüsse sind Menschen immer häufiger von Allergien betroffen. Diese Entwicklung ist auch bei Zahnersatz regelmäßig zu beobachten. Reaktionen zeitweilig auf Metalle und sehr häufig auf dentale Kunststoffmaterialien erfordern die Bereitstellung von verträglichen Alternativen. Auslöser sind üblicherweise Bestandteile im Kunststoff die der Zahntechniker häufig nicht besser verarbeiten kann. Sogenannte Restmonomere, Farbstoffe oder Starterradikale die nach Aushärten des Kunststoffs noch aus der Prothese austreten, haben oft ganz erhebliches allergenes Potential. Für Sensible Prothesenträger wenden wir in unserem Dentallabor ein Verfahren an was in der Kunststoffindustrie längst Standard ist. Die hier eingesetzten Kunststoffe sind industriell ausgehärtet und so weit vergütet, dass sie keinerlei der oben genannten Stoffe abgeben. Die Verarbeitung erfolgt im Industrie-Spritzgussverfahren.

Die Teleskopprothese sitzt zu fest oder zu locker

Sie kennen das? Ihre teleskopierende Prothese hat im Laufe der Jahre ihre Haltekraft verloren. In den meisten Fällen kann diese Haftung wieder erzeugt werden. Erfahrung und die hierfür notwendigen technischen Voraussetzungen sind in unserem Dentallabor vorhanden.
In Fällen wo der Sitz der Dritten so gut ist, dass das Herausnehmen zur täglichen Tortur wird kann auch Abhilfe geschaffen werden. Zum einen kann die Teleskophaftung kontinuierlich reduziert werden, zum anderen ermöglicht das nachträgliche Anbringen von „Lösungs-Griffen“ eine deutliche Verbesserung der in der täglichen Handhabung dar.

Geräuschkulisse im Schlafzimmer

Schnarchen ist auf den ersten Blick Ausdruck tiefen Schlafes. Was für den einen „nur“ eine erhebliche Störung der Nachtruhe darstellt bedeutet für den Schnarchenden ein erhebliches Gesundheitsrisiko. Er erleidet regelmäßige Atemstillstände durch erschlafftes, in den Rachenraum fallendes Weichgewebe wie zum Beispiel die Zunge. Um Ruhe, Frieden und erholsamen Schlaf ins Schlafzimmer zu bringen gibt es wirkungsvolle Hilfsmittel die in unserem Dentallabor maßgenau angepasst werden.

Reiseprothese – nie mehr Zahnlosigkeit im Urlaub

Urlaub – die schönste Zeit des Jahres, eine Geschäftsreise oder einfach täglich Termine bei denen die Dritten keinesfalls fehlen dürfen. Immer wieder wird berichtet, dass genau zu diesen Unzeiten Prothesen verloren wurden oder so sehr kaputtgebrochen sind, dass sie nicht mehr getragen werden konnten. Genau für diesen Moment der drohenden Zahnlosigkeit fertigen wir in unserem Dentallabor Zweitprothesen an. In der Regel sind diese Reiseprothesen nicht so hochwertig wie das Original dafür aber wesentlich günstiger und dennoch goldwert.

Der Prothesenbruch meldet sich selten an

Eine kurze Unachtsamkeit und die Prothese fällt ins Waschbecken oder sogar zu Boden. Häufig besteht sie nun aus zwei oder mehr Einzelteilen. Ein Stein im Brötchen – knack – ein Zahn weniger im Gebiss. Täglich kommen solche Notfälle in unser Dentallabor. Der hierfür eingerichtete Prothesen-Reparatur-Notdienst kümmert sich schnell und fachgerecht um die Wiederherstellung. Werktäglich von 8 bis 18 Uhr sind wir für Sie da.

Abformung ohne Würgereiz

Sie kennen das! Irgendwann im Laufe einer Zahnbehandlung kommt der Moment wo der Zahnarzt einen großes Metallgerät – befüllt mit einer breiförmigen, unangenehm schmeckenden Masse in Ihrem Mund unterbringen will. Einmal dort angekommen quillt alles über, drückt sich in den Rachen und droht Sie zu ersticken. Bei Entnahme der ausgehärteten Masse lauert die nächste Gefahr. Gelockerte Zähne oder ältere Zahnbrücken könnten sich gleich mit auf den Weg aus Ihrem Mund machen. Was in jedem Fall bleibt ist der schlechte Geschmack und diverse Materialreste rings um den Mund.
Wir bieten Zahnärzten für Ihre Patienten modernste digitale Abformtechnik zur Nutzung in der Praxis an. Mit einer Spezialkamera wird der gesamte Mundraum abfotografiert und ein virtuelles Modell erstellt. Auf diesem Datensatz fertigen wir in unserem Dentallabor dann den entsprechenden Zahnersatz mittels modernster CAD/CAM-Technik an. Ganz ohne Würgreiz.